Charmeur gewinnt Drei-Sterne-Großen Preis

Error: no file object

Was für ein Pferd (!) und dann auch noch selbst gezogen – das ist die Krönung! Charmeur und Gert-Jan haben beim Drei-Sterne-CSI in Tubbergen den Großen Preis gewonnen. 50 Paare waren am Start, acht kamen ins Stechen, vier blieben auch da fehlerfrei, aber keiner war so schnell wie unser zehnjähriger Cristallo-Sohn. Es war sein erster internationaler Drei-Sterne-Sieg und das hat er absolut verdient.  
Dieses Pferd macht seinen Job wie aus dem Bilderbuch, in jedem Alter überdurchschnittlich. Achtjährig habe ich ihn schwanger im Großen Preis von Geesteren geritten und wurde Zweite! Normalerweise hätten wir das nicht gemacht – ich wäre normalerweise schwanger nicht im Großen Preis an den Start gegangen und schon gar nicht mit einem Achtjährigen. Aber mein Vertrauen in dieses Pferd war schon damals grenzenlos.
Nach verdienter Pause für Charmeur und während meiner Babypause hat Gert-Jan Charmeur ihn dann mit aufs Turnier genommen. Sieg in einem 1,50-Meter-Springen beim internationalen Vier-Sterne-Turnier in Samorin und Platz vier im Großen Preis von Donaueschingen. Klasse und wieder verdiente Pause! Und mit zehn Jahren macht er jetzt genauso weiter. Fantastisch!

Und wir haben noch ein Fohlen bekommen und es ist wieder ein Hengst. Ein Stutfohlen und vier Hengste bisher, da dürfte auch ruhig noch ein bisschen Frauenpower auf die Welt kommen :-)
Aber der Kleine ist bildhübsch und schon richtig groß. Sein Vater ist Dakar, seine Mutter die Stute mit dem klangvollen Namen Que Je Suis Belle – das passt!